GUACAMOLE

Guacamole ist ein Püree aus Avocado.

Die Avocadofrucht wurde von den Indianern Mittelamerikas kultiviert. Die Azteken nannten es „Ahuacatl“, was wörtlich übersetzt „Hoden“  bedeutet! Dazu muss ich nur kurz erläutern, dass die Endung „tl“ in der Nauatl- Sprache an alle Begriffe angepasst wird, die etwas Gutes für den Menschen bedeuten! Ein anderes Beispiel ist das Wort „Xokolatl“! Eine Ausnahme bilden die von Synonyme, aber in unserem Fall sind Hoden ja auch gut für die Menschen- siehe auch sinkende Geburtenrate und so weiter….Das Wort Guacamole stammt hingegen vom aztekischen „Ahuacamolli“, was mehr oder weniger „Avocado in halbflüssiger Form“ bedeutet. In Europa wird nur das Fleisch der reifen Frucht verwendet. Avocados sind meist hart wenn man sie hierzulande kauft und beginnen nach einiger Zeit weich zu werden. Was hier aber kaum bekannt ist, ist die Verwendung der Schale und des Kerns der Avocado- zur Guacamole- Herstellung, und genau das ist das Geheimnis eines frischen und fruchtigen Guacamole! Vergessen Sie alles, was sie bisher über diese Soße gelesen haben! Hier liegt die Wahrheit!

Das Rezept werde ich genau so rüberbringen wie es mir eine „Mamacita“ in Campeche gezeigt hat:

4 weiche Avocados mit rauen Schalen; diese müssen sich so anfühlen wie harte Ziegenhoden! Wenn sie nicht wissen wie harte Ziegenhoden sich anfühlen, werden sie schlechtes Guacamole essen müssen. Leider!
2 große saftige Limetten!
1 Chili
2 Tomaten
1 Zehe Knoblauch
Eine Handvoll Koriander oder glatte Petersilie
Salz

Also, Avocados mit einem Messer in der Mitte von Norden bis Süden schneiden. Aber Vorsicht: der Kern darf nicht beschädigt werden ! –WICHTIG!

wilde avocados

Wilde Avocados aus Oaxacas Bergen

Beide Teile trennen und den Kern entfernen, aber nicht wegwerfen. Das Avokadofleisch in einen Topf geben. Dann werden die Limetten entsaftet und der ganze Saft über die Avocados gegossen. Die Limettenschalen bei Seite stellen.

Avocadomasse dann mit einer Kartoffelpresse pürieren.

Die Stiele der Chilis entfernen –nicht entkernen- und in kleine Ringe schneiden.
Die Tomaten nicht entkernen und in kleine Stücke schneiden.
Knoblauch -Vorsicht bitte!-  mit der flache Seite des Messers zerdrücken danach klein schneiden.
Koriander oder Petersilie klein schneiden.
Chilis, Tomaten, Knoblauch, Koriander und Salz in die pürierten Avocados mischen und jetzt Achtung! Die 4 Avocadokerne in die beiden entsaften Limetten- Schalenhälften tun und mit beiden Hände solange drehen, bis die Kerne voll mit Saft sind. Die Limettenschalen dann wegwerfen und die Avocadokerne in das Guacamole geben. Die Avokadokerne dienen übrigens dazu, die schnelle Oxidation des Guacamole zu verhindern und sind NICHT zum Verzehr gedacht! Alles gut mischen!

Wenn alles fertig ist, geben Sie das Guacamole in einen schmalen, hohen Behälter. Und weil trotz des Limettensafts und der Avokadokerne das Guacamole dazu neigt, schnell zu oxidieren, decken Sie die Oberfläche des Guacamoles mit den Schalen der Avocados zu. Das wars!


logoSeit 1994 in Viersen