Cochinita Pibil
Cochinita Pibil

Cochinita Pibil

no phone day
Angebote der woche juni 2022
mezcal ajal

Mezcal Ajal, Mezcal aus Durango, Mexiko

100% Cenizo Agave, 100% Artesanal

Mezcal Ajal ist ausgezeichnet

Mezcal Ajal besteht zu 100 % aus der wilden Cenizo Agave und wird in unserer durch Frauen geleiteten Destillerie, in Durango in Mexiko, handwerklich – artesanal – hergestellt. Das bedeutet, dass die Produktion auf eine authentische Weise mit traditionellen Methoden und ohne Zusatzstoffe erfolgt.

Mezcal Ajal wurde 2020 durch Cava als einer von 33 am besten bewerteten Mezcals sowie 2018 mit der Silbermedaille der Academia del Mezcal y del Maguey in Mexiko ausgezeichnet.

Mezcal Ajal vereint Nachhaltigkeit und Tradition

In dem frauengeführten Familienbetrieb wird seit über 100 Jahren Mezcal hergestellt. Dabei wird die Destillerie mit nachwachsenden Rohstoffen betrieben und für jede geerntete Agave werden vier Neue gepflanzt.

Mezcal Ajal wird in einem familiengeführten Betrieb hergestellt. Die Leitung liegt in den Händen von 6 Frauen und diese konnten sich in einer männerdominierten Industrie behaupten.

Mezcal Ajal soll nicht nur exzellent schmecken und höchste Qualität erfüllen, sondern die Herstellung soll auch nachhaltig und umweltschonend erfolgen. Dafür wurde unser „Anbauprogramm“ ins Leben gerufen.

Familienbetrieb

Mezcal Ajal wird in einem familiengeführten Betrieb – unter der Leitung von 6 Frauen – hergestellt.

Sie konnten die Stereotype überwinden, dass die Produktion von Mezcal eine „Männerarbeit“ sei. Mit der Herstellung von Mezcal in Durango bieten sie in einer ökonomisch schwach entwickelten Region die Chance auf Erwerbsarbeit und der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Vor allem Frauen, deren Ehemänner in die USA migriert sind, bekommen so die Möglichkeit bei Mezcal Ajal mitzuwirken.

Das Etikett verkörpert die mexikanische Kultur und die starken Rollen von Frauen bei der Produktion von Mezcal Ajal.

Der Hintergrund des Etikettes ist an das „Serape“, ein Kleidungsstück der ländlichen Tradition in Mexiko, angelehnt.

Das berühmte „Mexican pink“ wurde als zentrale Farbe, in Verbindung mit einem Diamanten auf der Vorderseite der Flasche, verwendet , welcher die sechs Inhaberinnen repräsentiert.

Damit der Agavenbestand Durangos erhalten bleibt, werden im Rahmen unseres „Anbauprogramms“ mit jeder geernteten Agave, vier Neue gepflanzt.

So leben wir den Anbau der Cenizo Agave:

Vorbereitung

Der Anbauprozess beginnt mit der Reife der Agavenpflanze. An der Spitze des sogenannten „Quiote“, einem Stamm, der in den Monaten Dezember bis Mai inmitten der Agave wächst, blüht eine wunderschöne Blume, in der sich die Samen der Agave befinden. Anders als andere Agavensorten wie z.B. der Agave Azul Tequila Weber, die zur Herstellung von Tequila verwendet wird, vermehrt sich die Agave Durangesis nicht durch Ableger, sondern durch Samen.

Aus diesem Grund werden die Samen direkt aus der Blüte geschüttelt und in einer Decke, die um den Quiote gelegt wurde, aufgefangen. Anschließend wird der Quiote abgeschnitten, da er sonst der Agave alle Nährstoffe entziehen und zu deren Tod führen würde. Nach ca. zwei Jahren hat sich die Agave regeneriert und kann für die Mezcal-Herstellung verwendet werden.

Für das Anbauprogramm werden nur die Samen von ausgewählten Agaven verwendet, die sich durch ihre Größe und dem schnellen Wachstum der Quiote (im Vergleich zu gleichaltrigen Agaven) sowie einem hohen Kohlenhydratgehalt (ca. 25-28°Brix) auszeichnen. Sobald genügend Agavensamen gesammelt wurden, beginnt das Anbauprogramm, welches 2 Jahre dauert.

Das Ziel des Programmes ist es, den Bestand der Cenizo Agave zu erhalten und zu vergrößern. Dabei wird großer Wert daraufgelegt, die Ausbreitung von Schädlingen, Infektionen und Verunreinigungen zu vermeiden. Wenn die Agave stark genug ist, um selbst zu wachsen, wird sie in den Bergen Durangos ausgewildert, wo sie in ihrer natürlichen Umgebung gedeiht.

du kannst diese mezcal hier kaufen

In den ersten sechs Monaten wird die Agave in einem Boden unter ständiger Feuchtigkeit angebaut. Unter der Erde befindet sich eine Plane, durch die die Pflanzen mit Wasser versorgt werden.

Nach neun Monaten werden die Agaven in individuelle Pflanzensäcke umgetopft, damit ein etwaiger Befall durch Schädlinge kontrolliert werden kann.

Nach 18 Monaten werden die Agaven von den Pflanzsäcken direkt in Erde umgesetzt. 

Nach 24 Monaten haben sich die Agaven bestens an die Bedingungen in der freien Natur gewöhnt. Die Agaven werden nun in die Berge Durangos gebracht, in der sie in freier Wildbahn wachsen.

Es werden dabei keine Pestizide oder Düngemittel verwendet. Nach 10 bis 13 Jahren hat die Cenizo Agave ihren Reifepunkt erreicht und ist bereit zur Ernte und Verarbeitung zu Mezcal Ajal.

Charakteristika

Alc.Vol.: 40,5% – Cont.Net.: 500ml

Geruch: Mandel, etwas Frucht

Geschmack: Köstliche Noten geräucherter Agave, mit erfrischender Zitrus

Agavensorte: 100 % Cenizo Agave

Kategorie: Joven

Nachhaltigkeit: Mit jeder geernteten Agave werden vier Neue gepflanzt

Ort: Durango, Mexico

Fermentierung: Natürliche Gärung ohne zusätzliche Hefe in Holzfässern

Destillation: Kupfer-Pot-Stills

Datum: 2021 / Los: 1101

Güte

Cava Revista: Top 33 Mezcal im Jahr 2020

Academia del Mezcal del Maguey: Silbermedaille im Jahr 2018

Consejo Regulador del Mezcal (CRM): Jedes Los zertifiziert