Guacamole mit Chapulines

In Mexiko gang und gebe, hier in Deutschland zum aller ersten Mal. Guacamole mit Chapulines. Sowas gibt es nur im Mexican und übrigens, die jenigen die Guacamole mit Sahne essen, sollten auch ein bisschen Nutela rein tun! Im Mexican mit Heuschrecken…

Chapulines (amerikanisches Spanisch, aus Nahuatl chapolin entlehnt) sind Heuschrecken der Gattungen Sphenarium, Schistocerca, Taeniopoda, Trimerotropis, Spharagemon, Plectotetra und Melanoplus. Sie werden in Mexiko, vor allem im Bundesstaat Oaxaca als Lebensmittel verwendet; geröstet werden sie dort von Frühjahr bis Herbst als Imbiss auf den Märkten angeboten.Zur Zubereitung werden Chapulines üblicherweise erst blanchiert, dann frittiert oder in einer Comal genannten, flachen Pfanne geröstet und mit Salz und Limetten- oder Zitronensaft gewürzt, teils auch mit Chili, Knoblauch. Die Fühler werden vor der Zubereitung oder vor dem Verzehr entfernt.

Quelle Wikipedia


logoSeit 1994 in Viersen